.

Entertainment für die Hochzeit: Fotospiegel oder Fotobox

Bei einer Hochzeit handelt es sich um ein Event, welches im Idealfall nur ein einziges Mal im Leben zelebriert wird. Der große Tag muss natürlich in Form von zahlreichen Fotos gut festgehalten werden, damit sich alle Beteiligten, aber vor allem das Brautpaar noch Jahre später an den Erinnerungen erfreuen kann.

Das Smartphone wird dazu immer wieder von den meisten Gästen gezückt. Doch den eigentlichen Spaß beim Fotografieren ermöglicht eine Fotobox, welche für die Feier gemietet werden kann. Mit einer Fotobox lassen sich nicht nur schöne Erinnerungen festhalten, auch der Spaß der Benutzung definiert einen triftigen Grund, sich für das moderne Equipment zu entscheiden.

Die Gäste können nach Herzenslust posen, dabei unzählige Requisiten verwenden und gemeinsam für interessante, spontane oder gestellte aber vor allem lustige Foto-Dokumentationen beitragen. Was es mit dem sogenannten Fotospiegel auf sich hat und was es mit den Kosten, dem Versicherungsschutz, der Rückgabe und der Nutzung auf sich hat, verrät dieser Ratgeber.

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Was ist ein Fotospiegel?
  • Was kostet die Photobooth?
  • Welches Zubehör ist bereits inkludiert?
  • Wie viele Fotos lassen sich mit der Photobooth ausdrucken?
  • Ist das Gerät zur Miete auch versichert? 
  • Wie wird der Fotospiegel angeliefert?
  • Gibt es bei der Rückgabe etwas zu beachten?
  • Was passiert bei einem Defekt am Gerät? 
  • Wie viel Platz muss ich für den Fotospiegel einplanen? 
  • Die Vor- und Nachteile im Überblick

 

Was ist ein Fotospiegel? 

Beim Fotospiegel handelt es sich um die Fotobox 2.0, sprich einer Weiterentwicklung der klassischen Fotobox. Dabei sehen sich die Nutzer in einem sehr hohen Spiegel, welcher in der Regel Abmessungen von 160 cm in der Höhe aufweist.

Dieser Fotospiegel dient dazu, sich mit Hilfe von individuellen Animationen leiten zu lassen, um eine erfolgreiche Fotosession zu realisieren. Dafür wird eine professionelle DSLR-Kamera eingesetzt, welche versteckt und somit für die Nutzer nicht sichtbar verbaut wurde. Auf einem High-End-Drucker werden die Aufnahmen in Laborqualität sofort ausgedruckt, damit die Nutzer ihre Fotos mit nach Hause nehmen können.

Dazu wird in der Regel das sogenannte Thermo-Sublimations-Verfahren angewendet. Das bedeutet, dass die ausgedruckten Fotos sofort trocken sind. Der ganze Prozess beläuft sich auf überschaubare 10 Sekunden, sodass es vor der Fotobox nicht zu lästigen Wartezeiten kommt und die Gäste kontinuierlich ihren Spaß am Gerät haben. 

 

Fotobox

 

Was kostet die Photo Booth?

Vorweg: Bei Photo Booth handelt es sich lediglich um eine weitere Bezeichnung der Fotobox. Photo Booth bedeutet übersetzt nichts anderes als "Fotokabine". Im Netz tummeln sich zahlreiche Anbieter welche das Mieten einer Photo Booth ermöglichen.

Die Vielzahl der Anbieter bringt auch eine breitgefächerte Preisgestaltung mit sich, weshalb sich ein Vergleich lohnt, um unerwünschte Kosten zu sparen.

Die verschiedenen Angebote unterscheiden sich dabei nicht nur in puncto Preis, sondern auch in folgenden Leistungen: 

  • Service
  • Design
  • Bildqualität
  • Funktionsumfang

Die klassische Fotobox mit passendem Stativ und dazugehörigem Drucker können Hochzeitspaare ab ca. 200 EUR pro Tag mieten. Eine Pauschalantwort ist an dieser Stelle leider nicht möglich, da sich die Preise von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

Für gewöhnlich sind im Preis folgende Utensilien bereits inkludiert:

  • Druckertinte
  • Druckerpapier
  • Requisiten (zum Beispiel Schnurrbärte, Schilder, Perücken, XXL-Sonnenbrillen etc.)

Zusätzliche Kosten entstehen in der Regel, wenn die Anmietung über den Tag der Hochzeit, beziehungsweise dessen Abend zeitlich hinausgeht. Außerdem können weitere Kosten entstehen, wenn das Hochzeitspaar auf die eigenständige Abholung verzichtet und stattdessen die Lieferung der Photo Booth in Anspruch nimmt. 

 

Welches Zubehör ist bereits inkludiert? 

Auch diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da jeder Anbieter seine eigene Preispolitik gestaltet.

Grundsätzlich kann man allerdings davon ausgehen, dass im Grundpreis auch das benötigte Standard-Zubehör inkludiert ist, welches für uneingeschränkte Aufnahmen in der Fotobox erforderlich ist. Das bedeutet, dass die meisten Anbieter wichtige Utensilien nicht extra berechnen.

Das betrifft insbesondere: 

  • Fotospiegel
  • Druckerpapier
  • Drucker
  • Tinte
  • Kabel
  • Requisiten
  • Stativ

Ob weiteres Zubehör enthalten ist und welche Möglichkeiten der Anmietung noch zur Verfügung stehen, lässt sich durch die direkte Nachfrage beim entsprechenden Anbieter klären. Auf vielen Webseiten werben die Dienstleister mit einem Support-Formular, welches ganz bequem ausgefüllt und abgesendet werden kann.

In der Regel antworten die Betreiber zeitnah und beantworten alle Fragen rund um die spaßige Dienstleistung für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten. 

 

Wie viele Fotos lassen sich mit der Photo Booth ausdrucken?

Für gewöhnlich sind moderne Fotoboxen so konzipiert, dass abendfüllende Events wie Hochzeiten ohne Einschränkungen im Dauerbetrieb gefilmt werden können. Wer also eine ausgedehnte Gästeliste für den großen Tag zusammengestellt hat, muss sich keine Sorgen machen, dass nicht alle Gäste auf ihre Kosten kommen.

Sechs Stunden Dauergeknipse stellen in der Regel kein Problem dar und niemand muss sich zurückhalten, wenn auf der Hochzeit das ein oder andere Glas Prosecco geschlürft wurde und der Spaß in der Fotobox seinen Zenit erreicht.

Allerdings ist es ratsam die Druckmöglichkeiten mit dem Anbieter abzuklären. Dieser sollte bestimmte Fragen explizit beantworten können, damit während der Feier keine bösen Überraschungen in Erscheinung treten.

 

Ist das Gerät zur Miete auch versichert? 

Die meisten Anbieter lassen ihre Fotoboxen versichern. Dies hat den einfachen Hintergrund, dass es auf Hochzeiten auch gerne mal zu kleinen Missgeschicken kommen kann. Wichtig ist, dass der Anbieter vor der Anmietung auf die Versicherungsleistungen angesprochen wird. Hier können Paare im Vorfeld abklären, ob ein umfassender Schutz vorhanden ist. 

 

Wie wird der Fotospiegel angeliefert?

In der Regel gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen kann das Gerät selbst beim Anbieter abgeholt werden und zum anderen besteht die Möglichkeit der Lieferung. Je nach Ausführung des Modells, wird dafür ein Kurierdienst beauftragt. Handelt es sich um eine besonders große und komplexe Ausführung, kann auch eine exklusive Lieferung inklusive Aufbau durch den Vermieter erfolgen. 

 

Gibt es bei der Rückgabe etwas zu beachten?

Vor der Rückgabe sollten Paare sicherstellen, dass alle Teile so verpackt sind, wie diese angeliefert wurden. Mögliche Papierschnipsel im Drucker sollten vor der Rücksendung entfernt werden. Das Gerät sollte in einem Zustand zurückgesendet werden, in welchem man es selbst gern in Empfang nehmen würde. 

 

Was passiert bei einem Defekt am Gerät? 

Sofern die Kamera nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, sollten die naheligenden Trouble-Shooting-Steps ausgeführt werden. Dazu wird zunächst überprüft, ob alle Geräte eingeschaltet sind.

Auch die uneingeschränkte Stromversorgung wird dabei in Augenschein genommen. Beim Aufbau ist es wichtig, die im Lieferumfang enthaltene Gebrauchsanweisung peinlich genau zu beachten, damit der Fotospaß während der Hochzeitsfeier kein frühzeitiges Ende nimmt.

Sollten die Probleme weiterhin bestehen bleiben, ist es ratsam den Anbieter umgehend zu kontaktieren. Viele Dienstleister können am Telefon Hilfestellung geben oder sogar einen Außendienst-Mitarbeiter zur Feier schicken, welcher sich vor Ort mit dem Problem auseinandersetzt. 

 

Wie viel Platz muss ich für den Fotospiegel einplanen?

Die klassische Kamera auf einem einfachen Stativ beansprucht nicht sonderlich viel Platz. Im Rahmen der Planung entscheidet der ausgewählte Fotohintergrund, beziehungsweise dessen Abmessungen über den Aufstellort.

Die Kamera selbst wird am besten zwei bis drei Meter vor dem Fotohintergrund platziert. Beim Aufbau sollte darauf geachtet werden, dass alle erforderlichen Kabel gut versteckt sind, damit kein Gast darüber stolpern kann und womöglich Schäden am Gerät entstehen. 

 

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Pro 

  • Die Fotobox lässt sich bequem bestellen und ebenso einfach wieder zurückschicken
  • Hochwertige Bilder dank modernster Technik 
  • Die meisten Anbieter ermöglichen eine Druck-Flatrate
  • Häufig werden zahlreiche Design-Vorlagen angeboten 
  • Spaß für Groß und Klein garantiert
  • Viele Anbieter inkludieren einen Versicherungsschutz im Basis-Paket
  • Interaktive Anweisungen zur Nutzung vorhanden 
  • Kontakt zum Support jederzeit möglich 
  • Flexibles aber professionelles Fotoshooting für den großen Tag

Contra 

  • Kleines Display an der Kamera 
  • Verkabelung muss gut versteckt werden (Stolpergefahr)
  • Aufbau muss je nach Anbieter selbst durchgeführt werden.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 106 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
275253 Besucher