.

Der schönste Tag im Leben - mit diesen Kosten muss man rund um die Hochzeit rechnen

Es ist definitiv für viele Menschen der schönste Tag im Leben. Dann, wenn man sich feierlich und in angemessenen Rahmen das Ja-Wort gibt. Ob standesamtlich oder kirchlich. Die Vermählung an sich ist ein großes Ereignis und verdient, dass dieses auch großartig gefeiert wird. Somit muss die Hochzeit wohlweislich sehr frühzeitig penibel genau geplant und organisiert werden und dazu gehört nicht nur der Polterabend, der Junggesellenabend und Co.

Auch die Feierlichkeit an sich ist je nach Größenordnung mit vielen Terminen und Organisationen verbunden - und auch mit erheblichen Kosten. Und desto größer das Event gefeiert werden soll, umso kostspieliger kann das Ganze werden. Hier sind kluge Köpfe gefragt, die sich schon frühzeitig mit diesen Themen auseinandersetzen und planen.

Polterabend und Junggesellenabschied

Sicherlich ist es nicht verpflichtend für Paare, dass sie vor ihrer Vermählung zum Einen einen Junggesellenabschied in großem Stil abhalten, noch den Polterabend zwingend durchführen. Doch in vielen Regionen Deutschland sind beide traditionellen Feiern ein absolutes Muss und werden auch einfach von allen Beteiligten, Freunden und Familienmitgliedern vorausgesetzt. Beide Events jedoch können richtig ins Geld gehen und die Haushaltskasse für die Hochzeit an sich drastisch schmälern. Also auch hier gut kalkulieren und planen, damit noch genügend für die eigentliche Festlichkeit übrig bleibt.

Kosten einer Hochzeit

Aus den Vollen schöpfen muss nicht sein

Wer großzügig feiern möchte und dabei unter Umständen alle Register ziehen will, musst ganz schön tief in die Tasche greifen können. Wer nicht genügend Erspartes über die Jahre im Vorfeld beiseite gelegt hat oder von Eltern und zukünftigen Schwiegereltern finanzielle Unterstützung erfährt, wird schmerzlich erfahren müssen, wie hoch die Kosten für ein solches Event sein können.

Deshalb gilt: Wenn nötig dann auch lieber gleich zu Beginn einen hierfür sehr attraktiven und maßgeschneiderten Hochzeitskredit beispielsweise in Angriff nehmen, bevor man seine finanziellen Kapazitäten zu sehr übereizt. Dabei kann man dann sehr gut einen einfachen Kreditvergleich online durchführen und einfach das passende Modell herausfiltern und in Angriff nehmen. Diese Möglichkeit ist sicherlich die einfachere Variante im Vergleich zum Verschulden auf andere Art und Weise.

Location gut auswählen

Frühzeitig sollte man sich auf die Suche der passenden Location für die Hochzeitsfeier machen. Denn diese sind schnell schon zu Beginn des Jahres übers Jahr hinweg ausgebucht. Noch dazu sind dann auch die bezahlbaren, schönen Lokalitäten vergeben. Übrig bleiben dann die ganz teuren und vielleicht die nicht so idealen Locations. Die Größe der Räumlichkeiten, die Unterbringungsmöglichkeiten in Hotels, wenn notwendig. Die gute Anbindung und Anfahrt, die Bestuhlungsmöglichkeiten für die gewünschte Personenanzahl, die Tanzfläche und vieles mehr, sollten bei der Wahl der Location beachtet werden. Und eben der Preis. Manchmal sind private Locations, die schon von Bekannten und Freunden genutzt und als gut befunden wurden besser, als groß angepriesene und Hochburgen für Hochzeitsgesellschaften aller Art.

Flitterwochen

Wer nach der Vermählung direkt in die Flitterwochen möchte, sollte sich das Ganze womöglich von den Eltern, Schwiegereltern und vielleicht sogar der gesamten Hochzeitsgesellschaft finanzieren lassen. Dies funktioniert recht gut, wenn man alle geladenen Gäste schon im Vorfeld über dieses Vorhaben informiert.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 346 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
558738 Besucher