.

Selbst nähen für die Hochzeit - Ideen, Anregungen und Tipps

Der Hochzeitstag ist ein ganz besonderer Tag im Leben eines Paares. Er soll im Idealfall für alle Beteiligten der Hochzeitsfeier und Gesellschaft, wie aber besonders für das Paar selbst, ein unvergesslicher Tag mit vielen einzigartigen Momenten sein und für immer in Erinnerung bleiben. Damit das auch so ist, muss dieser Tag von A bis Z so früh wie möglich durchgeplant und organisiert werden.

Da muss zum Beispiel das Catering passen, die Location und vor allem auch die Gestaltung des Raumes, in dem die Hochzeitsgesellschaft feiern soll und auch die Location für die Trauung. Denn diese kann ja unter Umständen auch unter freiem Himmel abgehalten werden und da muss die Deko und Gestaltung schließlich besonders schön sein. Doch wie soll sie aussehen? Welche Stoffe und Farben bilden die Ausstattung? Und: Wie sollte das Hochzeits- und Wunschkleid aussehen. Wer hier etwas handwerkliches Geschick an den Tag bringt, kann unter Umständen auch selbst zum Nähen über gehen und sich auf diese Weise seine Traumhochzeit im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Stoff, aus dem die Träume sind gestalten und nähen.

Die Stuhlhussen in der Lieblingsfarbe

Wer den gesamten Raum für die spätere Feier vom Scheitel bis zur Sohle nicht nur selbst gestalten möchte, sondern zudem auch noch die Ausstattung der Hochzeitbekleidung, hat sich so einiges vorgenommen, was aber durchaus möglich und machbar ist. Mit genügend Vorlauf kann man auf diese Weise schon gut auswählen und sich auf die Suche begeben, welche Stoffe die richtigen sein sollen. So kann man dann beispielsweise aus einer exklusiven Auswahl an Hochzeitsstoffen für den schönsten Tag des Lebens schöpfen und loslegen.

Hochzeit Deko

Von der Stuhlhusse, über die Sitzkissen, bis hin zur Tischdecke Den Sets, Servietten und vieles mehr. Besonders bei den Stuhlhussen und den Tischdecken ist es wichtig, dass diese Ton in Ton einhergehen können und so ein sehr einheitliches Bild widerspiegeln. Allerdings muss man auch wissen, dass das Nähen dieser Dekoartikel schon einen gewissen Zeitraum in Anspruch nehmen. Am Ende zählt aber das Ergebnis, und dieses kann sich garantiert sehen lassen und besticht durch seine Einzigartigkeit.

Hochzeitskleid und mehr

Das Hochzeitskleid stellt für jede Braut immer ein ganz besonderes Bild dar und hat einen sehr hohen Stellenwert. Die Braut, die sich traut, kann auch hier selbst tätig werden und zumindest das ein oder andere Accessoire selbst nähen und fertigstellen. Dabei muss es sich noch nicht einmal ums Nähen des gesamten Kleides handeln. Es sind oftmals die Extras, die auf sich wirken lassen und ein recht normales und vielleicht auch schlichtes Hochzeitskleid zu einem ganz besonderen und ebenfalls einzigartigen Kleid werden lassen. Aber auch die kleinen Accessoires für die Brautjungfern können auf diese Weise selbst kreiert und schlussendlich entworfen und genäht und zu einem besonderen Highlight am schönsten Tag werden.

Schleifen machen den Charme erst aus

Viele schöne Schleifen aus feiner Seide oder Satin können überall bei dem Dekorieren der Hochzeitslocation positioniert werden. Dabei kann man auch dazu übergehen den benötigten Stoff auch hierfür zu kaufen und die Schleifen in allen gewünschten Größen selbst nähen. Auch dies wirkt am Ende gut angebracht wunderschön und äußerst edel.

 

Dieser Artikel wurde bereits 452 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
803245 Besucher