.

Brautpaar 2.0: Wo haben sich heutige Brautpaare überhaupt kennen und lieben gelernt?

Der womöglich schönste Tag im Leben, die eigene Hochzeit, bedeutet für Paare jede Menge Emotionen, Glücksgefühle und unvergessliche Erinnerungen. Auch wenn auf das Hochzeitspaar im Rahmen eines bunten Unterhaltungsprogramm meist einige Überraschungen zukommen, können sich die werdenden Eheleute einer ganz besonderen Frage gewiss sein - der nach dem Kennenlernen.

Erfahren Sie in unserem Beitrag mehr über teils witzige, teils skurille erste Begegnungen. Der Weg vom ersten Augenkontakt bis zum Ja-Wort vor dem Altar ist von Zeit zu Zeit recht ungewöhnlich, dafür aber umso interessanter. Selbstverständlich geben wir auch all jenen, die noch nicht den passenden Lebenspartner gefunden haben, einige hilfreiche Tipps, die die Suche unter Umständen erheblich erleichtern. Denn sind wir mal ehrlich: Wir alle sehnen uns nach einer Person, die unser Herz zum Strahlen und unsere Augen zum Leuchten bringt - ein Leben lang.

Wo haben sich Brautpaare kennengelernt

Die Klassiker - Freunde, Feiern, Firma:

Unsere langjährige Erfahrung mit dem Ausrichten von Hochzeiten und der individuellen Beratung ganz unterschiedlicher Brautpaare hat bereits die ein oder andere skurrile Kennenlerngeschichte ans Tageslicht gebracht. Wir wollten es jedoch noch genauer wissen und haben in etlichen Hochzeitsgruppen nach Geschichten der ersten Begegnungen gefragt - mit zum Teil interessanten Ergebnissen.

 

Über den gemeinsamen Freundeskreis:

Ein klassischer und erfolgsversprechender Weg, den Partner für's Leben zu finden, ist demnach ein gemeinsamer Freundeskreis. Ob bei der gemeinsamen Abendgestaltung, diversen Feierlichkeiten oder durch unwirkliche Zufälle - viele unserer Befragten antworteten in diese Richtung. Besonders freudige Familienfeiern dürften die Personen haben, die ihren jeweiligen Partner über ihre Geschwister kennengelernt haben. So schildert eine junge Frau, dass ihre Schwester mit dem Bruder ihres heutigen Mannes zusammen war - so führte eins zum anderen.

Besonders skurril: Einige Personen berichteten, dass ihr heutiger Seelenverwandter eng mit ihrem Ex-Partner oder ihrer Ex-Partnerin befreundet, teilweise sogar der beste Freund oder die beste Freundin ihrer verflossenen Liebe waren.
In dieser Kategorie darf auch das klassische "Verkuppeltwerden" nicht fehlen. So schilderte eine junge Dame beispielsweise, dass sie mit ihrer besten Freundin aussortierte Nummern von Männern getauscht habe - und auf diese Weise Kontakt zu Ihrem heutigen Freund fand.

 

Beim ausgelassenen Feiern:

Gerade wo eine ausgelassene Stimmung herrscht und Alkohol genossen wird, fällt das Kennenlernen von interessanten Personen besonders leicht. Wenig verwunderlich ist demzufolge, dass etliche Befragten berichteten, ihren Partner oder ihre Partnerin beim Feiern kennengelernt zu haben. Der Besuch lokaler Diskotheken und Kneipen stellt somit eine probate Möglichkeit dar, intime Kontakte zu knüpfen - in einem unserer Fälle sogar mit dem Türsteher! Eine gute Nachricht für alle Reiselustigen: Neben erfolgreichen Singlereisen wurden auch Ballermann-Bekanntschaften zur großen Liebe!

 

Auf der Arbeit:

Besonders schön ist es, wenn man Berufliches und Privates verbinden kann. Obwohl von dieser Kombination häufig abgeraten wird, können einige unserer Befragten über erfolgreiches und dauerhaftes Kennenlernen im beruflichen Kontext berichten. Neben dem klassischen Klischee, bei dem sich eine Dame ihren Chef angelt, kann gerade ein neuer Arbeitsplatz oder ein neues Teammitglied mit einer neuen Liebe einhergehen. Dies trifft übrigens auch auf Schulen und andere Bildungseinrichtungen zu!

 

Skurille Erfolgsgeschichten:

Unser Interesse besonders geweckt haben Geschichten, die über die geschilderten, relativ klassischen Kennenlerngeschichten hinausgehen. Auffällig häufig wurden gemeinsame Hobbies als Ausgangspunkt geschildert: Egal ob auf einem Konzert, bei Tuning-Treffen, der Freiwilligen Feuerwehr oder dem gemeinsamen Bowling - Gesprächsstoff ist in einem solchen Fall garantiert!


Einer unserer Befragten antwortete, mit dem heutigen Lebenspartner mehrere Jahre die WG geteilt zu haben - genug Zeit zum intensiven Kennenlernen garantiert. Ähnlich lief die Sache bei einer jungen Dame ab, die ihrem Nachbar nach einer Trennung mit einem Dach über dem Kopf aushalf - er zog nie wieder aus!


Besonders beeindruckt haben uns Geschichten, in denen das Kennenlernen zu zunächst denkbar ungünstig erscheinenden Zeitpunkten stattfand. Eine junge Frau berichtete, ihren heutigen Mann als Ersthelferin bei seinem Autounfall kennengelernt zu haben. Ebenfalls bewegend ist die Geschichte eines Paares, das sich nach Suizidversuchen in der geschlossenen Psychiatrie kennen und lieben lernte:

 

Neuer Erfolgsgarant Online Dating:

Eine herausragende Mehrheit der von uns Befragten berichtete jedoch über Online Dating. Neben geläufigen sozialen Netzwerken kommt vor allem Dating-Apps und Singlebörsen im Internet eine große Bedeutung zu. Letztere haben sich bereits seit geraumer Zeit vom einstigen Schmuddel-Image hin zu einer seriösen Alternative gewandelt.

Nicht unbedingt muss es eine der großen kostenpflichtigen Börsen sein. Gerade eine regionale, kostenlose Singlebörse kann besonders erfolgsversprechend sein. Näher vorstellen möchten wir euch deshalb hier zwei kostenlose Singlebörsen aus dem Norden.

 

Kostenlose Singlebörse für Nordlichter: Verliebt-im Norden

Eines der bedeutendsten Probleme gewöhnlicher Dating-Seiten, die mangelnde Regionalität, veranlasste die Gründer von Verliebt-im-Norden dazu, diese regionale Singlebörse in's Leben zu rufen. Neben der Gewährleistung der Nutzer-Privatsphäre steht dabei vor allem die Suche anhand etlicher anpassbarer Kriterien im Vordergrund. Was die Nutzer dieses Dating Portals eint, ist neben der Herkunft aus dem Norden Deutschlands auch der Wunsch nach einer dauerhaften Partnerschaft. Vielleicht berichten wir eines Tages über deine Liebesgeschichte!

 

Seriöse Singlebörse für Schwule: GayNord 

Bedeutendstes Alleinstellungsmerkmal von GayNord ist, dass die seriöse Singlebörse für Schwule sich auf ein regionales Angebot fokussiert. Ähnlich wie Verliebt-im-Norden kommen die Nutzer aus der Region um Hamburg, Bremen, Hannover und Kiel - alle auf der Suche nach einem möglichst dauerhaften Gay Flirt.

Die kostenlose Singlebörse stellt eine probate Alternative für all jene Männer dar, die nicht nur den schnellen Spaß sondern eine dauerhafte Liebesbeziehung suchen. Melde dich noch heute an und finde womöglich sogar deinen Traummann, mit dem du eines Tages vor den Altar treten kannst.

 

Dieser Artikel wurde bereits 130 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
59728 Besucher