.

Welches Edelmetall für den Hochzeitsring?

Es ist soweit - der schönste Tag im Leben steht bevor - die eigene Hochzeit. Da darf ein besonderes Glanzstück natürlich nicht fehlen - euer Hochzeitsring! Er ist wirklich ein einmaliges Schmuckstück. Deshalb kommt der Auswahl, aus welchem Edelmetall er gefertigt sein soll, eine große Bedeutung zu.

Eine schwierige Entscheidung - der passende Hochzeitsring

Was macht einen tollen Ehering aus? Neben Kriterien wie der optimalen Passform, den richtigen Designelementen mit einer schönen Formgebung, spielt das verwendete Material eine nicht unerhebliche Rolle. All diese Dinge zusammengefasst, ergeben den individuellen Ehering, der perfekt zum Hochzeitspaar passt.

Das Material für den Ehering - was eignet sich gut dafür?

Im Folgenden wird euch ein kleiner Überblick über verschiedene Materialien gegeben, die bei einem Ehering Verwendung finden. Gold, Silber, Platin, Palladium oder Osmium? Alles beliebte Edelmetalle für Eheringe. Da fällt die Entscheidung nicht leicht. Schließlich hat jedes Edelmetall seine Vorteile - und jedes Hochzeitspaar seine Vorlieben.

Etwas Besonderes gewünscht?

Osmium - dies ist bei der Vielfalt der zur Verfügung stehenden Materialien ein ganz besonderes Edelmetall für Eheringe. In den letzten Jahren wurde es immer beliebter; man sieht Osmiumringe an so manchen Fingern glänzen. Er glitzert mit einer auffälligen Struktur. Doch was ist Osmium? Betrachten wir dieses Produkt etwas genauer. Selten, strahlend sowie wertvoll - diese Attribute können zweifelsohne einem Hochzeitsring aus dem Edelmetall Osmium zugeordnet werden.

Die besonderen Features von Osmiumringen:

  • kristalline Oberflächenstruktur (aus kleinen sehr feinen Kristallen gebildet)
  • sehr elegantes, edles Aussehen: ein tollerBlickfang
  • wertstabil und begehrt
  • seltenes Material - seltene Ringe

Was kostet ein Ehering aus Osmium?

Der Preis für solch einen Ring ist abhängig davon, wie hoch der vom Juwelier verarbeitete Osmiumanteil ist. Je mehr Osmium verarbeitet wird, umso höher ist der entsprechende Endpreis. Hinzu kommt, dass Osmium immer noch ein seltenes Metall ist. Da Edelmetalle immer einer gewissen Preisschwankung unterliegen, variiert auch bei diesem Material der Verkaufspreis. Eine ungefähre Einschätzung ergibt, dass man für ein Gramm Osmium im Moment circa EUR 1.700 bezahlen muss. So kann man sich ausrechnen; wieviel ein Hochzeitsring mit einem entsprechend hohen Osmium-Anteil kosten wird.

Gold für Eheringe - welches nehmen wir?

Gelbgold ist nach wie vor ein beliebtes Material für den Hochzeitsring. Die Farbe von Gold fasziniert viele Brautpaare und wird mit Wärme und Geborgenheit verglichen. Ein Ring aus Gold wird unübersehbar als Ehering am Finger wahrgenommen. Bei der Goldauswahl stehen viele vor der Frage, welche Legierung wählen wir für die Ringe? Die Legierung ist hier ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Es wird unterschieden zwischen folgenden Goldlegierungen (Goldanteil beziehungsweise Feingehalt, der bei der Herstellung verarbeitet wird):


333er = 33,3 % Goldanteil
585er = 58,5 % Goldanteil
750er = 75,5 % Goldanteil
375er = 37,5 % Goldanteil


375er-Ringe spielen bei der Auswahl für Eheringe eine eher untergeordnete Rolle. Der Goldanteil ist zu gering; um einen für dieses Ereignis angemessenen hochwertigen Ring in den Händen zu halten. Für einen Hochzeitsring empfiehlt sich meistens ein Feingehalt aus 585er oder 750er Goldanteil. Siehe dazu auch folgende Hinweise zur Karatzahl.

Die Sache mit der Karatzahl - wieviel für unseren Hochzeitsring?

Mit der Karatzahl (kt), bezeichnen Juweliere und Goldschmiede üblicherweise den Feingehalt vom Gold der angefertigten Ringe. Ein kleiner Überblick über Karatzahl und Goldanteil:

8kt entsprechen 333er Gold und ist gleichzeitig die niedrigste Legierung für Goldschmuck.
14kt entsprechen Ringe aus 585er Gold.
18kt entsprechen 750er Gold.

Hier ist in der Legierung nur rund 25 % zusätzliches Material (zum Beispiel Kupfer, Silber) enthalten. Jedoch bedeutet eine höhere Karatzahl nicht unbedingt, dass der Ring besser ist. Gold ist ein weiches Material. Ein Ehering aus 14kt ist, bedingt durch den geringeren Goldanteil, deshalb sogar härter. Zudem sind diese leichter und obendrein preislich günstiger. Ringe mit einer höheren Karatzahl (höherem Feingehalt), laufen aber nicht so häufig an. Ringe mit höherem Goldanteil, wie 18kt, sind hingegen insgesamt als wertstabiler einzustufen.

Platin oder Palladium - was ist vorteilhafter?

Ein Ehering aus Platin oder Palladium kommt in die engere Auswahl? Auch zwischen diesen Materialien gibt es ein paar Unterschiede. Edel im Aussehen sind jedoch beide.

Hier ein paar vergleichende Eigenschaften zu den zwei Edelmetallen.
Platin:
- sehr hohe spezifische Dichte
- selten und exklusives Metall
- 950 Pt. = 95% reines Platin
- keine Oxydation (kein "Anlaufen")
- geschmeidig beim Tragen, trägt sich nicht ab (d.h. Platin wird nicht dünner)
- besonders geeignet für die Kombination mit Diamanten (Fassung verändert sich nicht durch Abrieb, fester Sitz der Diamanten)

Palladium:
- Aussehen: rein weiß
- Legierung: hochwertiges 950er Palladium
- gleichbleibende Farbgebung - keine Veränderung möglich (wie bei Weißgold)
- abriebfest
- leichter als Platin oder Gold, sehr hoher Reinheitsgrad

Kratzfestes Edelmetall für den Ehering gesucht?

Euer Ehering soll natürlich eine Eigenschaft besitzen, die genauso für eure Beziehung gilt: haltbar für die Ewigkeit. Daher sollte er unempfindlich, robust sowie kratzfest sein. Platin hat sich hier als sehr abriebfest und äußerst unempfindlich gegen Kratzer erwiesen - und das auch nach sehr langer Tragezeit. Zugute kommt dieser Eigenschaft darüber hinaus das hohe Eigengewicht eines Platinrings; das diesen Effekt verstärkt.

Ein Hochzeitsring für die Ewigkeit - die Entscheidung liegt bei euch

Eines zeigt sich - die Auswahl an Eheringen ist sehr groß. Mit diesen Informationen kommt ihr eurer Entscheidung, aus welchem Edelmetall er angefertigt werden soll, vielleicht ein Stück näher. Dabei wird euer persönlicher Geschmack und die Intuition sicherlich mit in die Auswahl einfliessen. Denn ein Hochzeitsring soll glänzen - für den schönsten Tag in eurem Leben - sowie für die Ewigkeit!

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 146 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
558737 Besucher