.

Tipps für zarte und weiche Hände vor der Hochzeit

In romantischer Atmosphäre reicht die Braut ihrem zukünftigen Gemahl vor der Trauung die Hand. Damit sich diese nicht rau und ungepflegt anfühlt, empfiehlt sich vor dem schönsten Tag im Leben eine umfassende Hautpflege. Mit wenigen Tricks gelingt es, der Haut Geschmeidigkeit zu verleihen und mit streichelzarten Händen vor den Altar zu treten.

Hände brauchen regelmäßig Feuchtigkeit und Nährstoffe

Die Suche nach dem Hochzeitskleid und der Hochzeitsfrisur gehören für viele Bräute zu den wichtigsten Schritten bei der Vorbereitung ihres großen Tags. Damit sich ihre Hände an diesem ebenfalls gepflegt anfühlen, bietet sich eine tägliche Handpflegeroutine an. Morgens und abends empfiehlt es sich, die Hände nach dem gründlichen Waschen einzucremen.

Zu dem Zweck eignen sich Feuchtigkeit spendende Handcremes mit wohltuenden Ingredienzien. Eine große Auswahl hochwertiger Handpflege- und Beauty-Produkte bietet die Marke L’Occitane. Mehr als 300 botanische Extrakte befinden sich in den vom mediterranen Lebensstil inspirierten Pflegeprodukten.

Beauty Plaza verkauft mehrere Linien der Marke. Der Spezialist für Haar- und Körperpflege spezialisiert sich auf die Themen Beauty und Haar- und Hautpflege. Im Sortiment befinden sich mehr als 500 namhafte Marken.

Welche Inhaltsstoffe eignen sich für eine Handcreme von L’Occitane und deren Alternativen?

Eine Handcreme besteht aus wässrigen und öligen Komponenten. Für weiche und geschmeidige Hände empfehlen sich pflegende Pflanzenöle. Zu ihnen zählen Olivenöl, Sheabutter oder Kokosfett. Um trockener Haut Feuchtigkeit zu verleihen, bieten sich Kakaobutter und Leinöl an.

Neigt die Braut zu empfindlicher Haut, kommen hautschonende Inhaltsstoffe für die Handcreme infrage. In den geeigneten Handpflegeprodukten stammen die Nährstoff spendenden Öle aus Mandeln oder Hanfsamen.

Handbäder und -Peelings beugen rauen Stellen vor

Raue Haut und schwielige Stellen fühlen sich an den Händen unangenehm an. Um sie zu beseitigen, planen Bräute in den Wochen vor ihrer Hochzeit regelmäßige Handbäder ein. Für zarte Haut vermischen sie warme Milch mit mehreren Esslöffeln Olivenöl. Baden sie darin ihre Hände mehrmals in der Woche für jeweils zehn Minuten, genießen sie am Tag der Vermählung ein geschmeidiges Hautbild.

Ergänzend helfen Handpeeling, raue Hautstellen schonend aufzuweichen. Neben anwendungsfertigen Peelingprodukten gibt es mehrere selbst gemachte Alternativen.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 60 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
429692 Besucher